Veranstaltungen

VERANSTALTUNGEN_

Unser Leitthema im Schlauen Haus Oldenburg: Meere und Ozeane

ICBM_Prof_M.Simon_FS_SONNE (30)rbsri50%

Forschungsschiff SONNE, Prof. Dr. Simon, ICBM

Meere und Ozeane: Entdecken. Nutzen. Schützen. heißt das neue Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das Mitte 2016 beginnt und bis Ende 2017 gehen wird. Ozeane bedecken zu rund 70 Prozent unseren Planeten. Jeder dritte Mensch auf der Erde nutzt die Meere als Nahrungsquelle. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in küstennahen Regionen. Die meisten Waren erreichen uns über das Meer und am Meeresboden liegen große Rohstoffvorkommen. Die Ozeane nehmen einen großen Teil des vom Menschen produzierten Kohlendioxids auf.

Die Themen reichen vom Lebensraum Meer über Nahrungsquellen und Wirtschaftsraum, die Bedeutung der Ozeane für Wetter und Klima bis hin zur gesellschaftlichen Bedeutung der Meere und Küstenregionen als Kulturräume.

Das Schlaue Haus Oldenburg wird in Anlehnung an das Thema des Wissenschaftsjahres 2016*2017 Meere und Ozeane: Entdecken. Nutzen. Schützen. zahlreiche Vorträge anbieten.

Meeresforschung an der Universität Oldenburg

Der Bereich Meereswissenschaften an der Universität Oldenburg ist durch einen interdisziplinären Ansatz gekennzeichnet. Dieser verbindet biologische, geochemische, physikalische und modellierende Methoden. Mit der Systemanalyse des Wattenmeeres, einer Modellregion für andere Küstenregionen, hat sich die Oldenburger Meeresforschung ein Alleinstellungsmerkmal in der Küstenforschung geschaffen, widmet sich als Heimatinstitut des Forschungsschiffes „SONNE“ auch auch Fragen der Ozeanforschung.