Startseite

Kommende Veranstaltungen_

Di, 16.05.2017, 19:00 Uhr – Sa, 08.07.2017, 21:00 Uhr
Ausstellung OZEANVERSAUERUNG: Das andere Kohlendioxid Problem
Deutscher Forschungsverbunds BIOACID
fisch
Quelle: Zankl

Von der Arktis bis in die Tropen verändert Ozeanversauerung das Leben im Meer. In einer Ausstellung mit Aufnahmen der beiden Naturfotografen Solvin Zankl und Nick Cobbing zeigt der deutsche Forschungsverbund BIOACID (Biological Impacts of Ocean Acidification), wie seine Mitglieder „das andere Kohlendioxid-Problem“ untersuchen und welche Organismen dabei im Mittelpunkt stehen. Die Ausstellung ist ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane.

Eintritt: frei

Ausstellungsfläche EG & 1. OG

mehr
Fr, 26.05.2017, 11:00 – 16:00 Uhr
Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!
drk_facebook_heldenmut_2016
Quelle: DRK

Eintritt:

Veranstaltungsraum 1

mehr
Mo, 29.05.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Wie Korallenfische den Weg nach Hause finden
Prof. Dr. Gabi Gerlach, Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Universität Oldenburg
Gerlach Fotograf Andreas Bally
Quelle: Andreas Bally

Wie finden Korallenrifffische den Weg zu ihrem Heimatriff? Bereits als Larven verlassen viele Korallenrifffische ihren Geburtsort, da ihnen das Riff zu wenig Schutz vor Fressfeinden bietet. Zur Fortpflanzung müssen sie allerdings zu einem Riff zurückkehren, erstaunlicherweise wählen sie dafür sehr häufig ihr Geburtsriff. Die Larven haben dazu außergewöhnliche Sinnesleistungen entwickelt: Sie können sowohl den Stand der Sonne als Kompass nutzen als sich auch am Erdmagnetfeld orientieren.

Eintritt: frei

Veranstaltungsraum 1

mehr
Do, 01.06.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Altersreise. Wie wir alt sein wollen.
Dr. Henning Scherf, Bremen
Scherf_Henning_Portrait_grün
Quelle: Scherf

Henning Scherf, Dr. jur., geb. 1938, war lange Jahre Sozial-, Bildungs- und Justizsenator und von 1995 bis 2005 Bürgermeister und damit Ministerpräsident des Bundeslandes Bremen. Nach dem Ausscheiden aus politischen Ämtern engagierte er sich unter anderem als Vorsitzender von „pan y arte“ für die Förderung von Kindern durch Kunst und Kultur in Nicaragua, für die Parkinson Vereinigung, den Deutschen Chorverband und weiteren Organisationen. Er ist verheiratet, hat drei Kinder, ist neunfacher Großvater und lebt in Deutschlands berühmtester Haus- und Wohngemeinschaft in Bremen.

Eintritt: frei

Veranstaltungsraum 1

mehr

Aktuelle Flyer_