Startseite

Kommende Veranstaltungen_

Di, 10.01.2017, 09:30 Uhr – Di, 28.02.2017, 18:00 Uhr
Fotoausstellung "Oasen des Lebens in der Tiefsee"
Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM), Universität Bremen
Ausstellung_Korallenwelten_HWK_Foto_MARUM_web
Quelle: Marum

Die Natur schafft immer wieder Formen mit beeindruckender Schönheit. Doch kann man, was uns aus unserer lichtdurchfluteten Welt so vertraut ist, auch in der lichtlosen Tiefsee finden? Unterwasserroboter des MARUM sind in die Tiefen des Atlantiks hinabgetaucht und haben dort einen Lebensraum voller Farben und Harmonie gefunden. Kaltwasserkorallen formen in der Dunkelheit vielgestaltige Ökosysteme, auf die sich immer wieder Ausblicke (fast) vollendeter Ästhetik bieten.

Eintritt: frei

Ausstellungsfläche EG & 1. OG

mehr
Di, 21.02.2017, 18:00 – 21:00 Uhr
Antrittsvorlesung apl. Prof. Dr. Uwe Maus: Blasten, Klasten und Nekrosen – Osteologie in der Praxis
apl. Prof. Dr. Uwe Maus, Leiter der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirugie am Pius Hospital
++ / Foto: Lukas Lehmann | llphoto.de
Quelle: Lukas Lehmann

Hinter Osteologie verbirgt sich die Lehre von Knochenerkrankungen und somit ein wissenschaftlicher Schwerpunkt des Mediziners Maus. Blasten (oder Osteoblasten) sind die knochenaufbauenden und Osteoklasten die knochenabbauenden Zellen, deren Zusammenspiel ein wichtiger Faktor für die Knochengesundheit ist. Eine Nekrose bedeutet das Absterben von Zellen; so handelt es sich bei einer Hüftkopfnekrose um eine gestörte Durchblutung des Hüftgelenks, die zu einem Einbruch des Hüftkopfes führen kann.
Die Osteologie beschäftigt sich neben dieser Erkrankung etwa auch mit der Osteoporose – dem Abbau der Knochensubstanz vor allem bei älteren Menschen, der zu Brüchen führen kann – oder der für die Knochengesundheit wichtigen Versorgung mit Vitamin D. Auch diese Aspekte berührt Maus in seinem Vortrag.
Maus studierte Humanmedizin in Aachen, wo er auch promovierte. Auf die Facharztausbildung mit dem Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie folgte 2009 die Ernennung zum Oberarzt. Im selben Jahr habilitierte sich Maus. Nach Stationen in Mainz und Emstek kam er 2013 als Oberarzt ans Pius-Hospital, seit 2016 ist er Leitender Arzt. Neben Erkrankungen des Knochenstoffwechsels sowie Knocheninfektionen gehört zu seinen wissenschaftlichen Schwerpunkten auch der Einsatz künstlicher Gelenke.

Eintritt: frei

Veranstaltungsraum 1, Ausstellungsfläche EG & 1. OG, Cafebereich

mehr
Fr, 24.02.2017, 11:00 – 15:00 Uhr
Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!
drk_facebook_heldenmut_2016
Quelle: DRK

Eintritt:

Veranstaltungsraum 1

mehr
Fr, 24.02.2017, 19:00 – 20:30 Uhr
Der Raub der Europa - Mythen im Spiegel griechischer Münzen
Prof. Dr. Stella Lavva, Aristotle University of Thessaloniki
muenze
Quelle: Aristotle University of Thessaloniki

Die phönizische Königstochter Europa kam wegen ihrer Tugenden schnell ins Blickfeld des Göttervaters Zeus. Er becircte die anmutige Jungfrau in Gestalt eines weißen Stieres und entführte sie übers Mittelmeer nach Kreta. Dort gebar sie ihm Söhne - und gab dem Kontinent ihren Namen.
Die Numismatikerin Prof. Dr. Stella Lavva aus Thessaloniki wird das unerschöpfliche und hochaktuelle Potential mythischer Weltbilder anhand ausgewählter Beispiele aus der griechischen Münzwelt der Antike und Neuzeit veranschaulichen. Ihr Vortrag ist der zweite in der Reihe ‚Oldenburger Beiträge zur Altertumswissenschaft‘, die die Abteilung Alte Geschichte der Universität Oldenburg mit der Karl-Wilhelm-Heyse-Gesellschaft ausrichtet.

Eintritt:

Veranstaltungsraum 1

mehr
Mo, 27.02.2017, 19:30 – 21:00 Uhr
Auf zu neuen Ufern: Kreuzfahrttourismus
EXIST – Gründungsteam Cruvidu , unterstützt durch das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ), Universität Oldenburg
shutterstock_326364866
Quelle: shutterstock

Der Vortrag beschäftigt sich mit den aktuellen Problemen des touristischen Kreuzfahrtmarkts und der Herbeiführung von Lösungen durch die Entwicklung einer modernen Internet-Plattform.
Kreuzfahrten liegen voll im Trend. Der „typische" Kreuzfahrtkunde ist heute nicht mehr alleinig das wohlsituierte und gesetzte Rentnerpärchen, sondern weitaus jüngere, preissensitivere und internetaffine Kunden. Diese bringen neue Bedürfnisse und Verhaltensweisen in den Markt, die das Informations- und Buchungsverhalten insbesondere für Landausflüge beeinflussen. Das Medium Internet spielt hierbei eine tragende Rolle, denn es bietet einerseits unbegrenzte Möglichkeiten der Informationsbeschaffung, andererseits fehlt es gerade in diesem Markt an der Umsetzung von Strukturen und innovativen Technologien. Diese Lücke nutzt die Internet-Plattform CRUVIDU und begleitet seine Nutzer erstmals strukturiert und intelligent vor, während und nach ihrer Kreuzfahrtreise.

Eintritt: frei

Veranstaltungsraum 1

mehr

Aktuelle Flyer_