Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2018

Tag der Energiewende

9. Juni 10:00 - 16:30
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Wilko Heitkötter, DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme, Universität Oldenburg

Die Energiewende stellt eine große gesellschaftliche Herausforderung dar, die sich noch über viele Dekanden erstrecken wird. Neben der Politik und der Wirtschaft sind vor allem auch Bürgerinnen und Bürger gefordert ihren Beitrag zu leisten und zu dieser Transformation beizutragen. Dies kann nur durch einen Austausch zwischen den unterschiedlichen Akteuren gelingen. Genau hier möchte die Veranstaltung „Tag der Energiewende in Oldenburg“ ansetzen und eine Plattform zum gegenseitigen Austauschen und Diskutieren bieten.

Der Ablaufplan im Schlauen Haus:

11:00 – 12:30 Uhr: Podiumsdiskussion
„Raus aus der Kohle – aber wie und wann?“- (Klimakollektiv Oldenburg, Imke Byl (Bündnis 90/Die Grünen), Gerd Lampel (FDP) und weitere)

13:00 – 13:30 Uhr: „Energiewende im Verkehr – Elektromobilität und Wasserstoff“ – (Dr. Alexander Dyck, DLR-Institut für Vernetze Energiesysteme)

14:00 – 15:30 Uhr: Impulsvorträge und Mitmachdiskussion
„Verkehrswende in Oldenburg“ – (Postgraduate Programme Renewable Energy, Universität Oldenburg)

Die Veranstaltung umfasst neben dem Programm im Schlauen Haus auch spannende Mitmachaktionen und Informationsstände von Vereinen, Forschungsinstituten und Unternehmen aus der Region Oldenburg zum Thema Energiewende. Die Stände werden auf dem Julius-Mosen-Platz und am Leffereck (Lange Straße 80) zu finden sein.

Bye Bye Europe? Zwei Jahre nach dem Brexit-Votum

11. Juni 19:30 - 21:00
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Dr. John Goodyear, German Teaching Fellow an der University of Birmingham

Im Juni 2018 wird es zwei Jahre her sein, als Grossbritannien mit einer knappen Mehrheit für den Brexit gestimmt hat. Seitdem gibt es eine neue Premierministerin, eine neue politische Konstellation im Land sowie eine neue geopolitische, soziale und wirtschaftliche Realität: Grossbritannien bleibt nicht länger in der EU.

In dem Vortrag wird Dr. John Goodyear, ursprünglich aus der Brexit-Hochburg Sandwell in Mittelengland, von diesen neuen Realitäten berichten. Was heißt der Ausstieg für die Engländer? Wie hat sich die Politik im Land verändert? Was wird Großbritannien ohne die EU machen?

Kommunikation umweltethischer Kontexte in der Gesellschaft
kostenlos

12. Juni 18:00 - 20:15
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: kostenlos

Vortragsabend mit Studierenden des Seminars „Kommunikation umweltethischer Kontexte in der Gesellschaft“ der Universität Oldenburg.

Im Seminar geht es darum, dass Studierende zu verschiedenen umweltethischen Themen ein kleines Forschungsprojekt eigenständig planen und durchführen sowie am Ende ihre Ergebnisse, im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung, präsentieren. In diesem Sommersemester sind es 17 Studierende unterschiedlicher Fachbereiche, die in vier Gruppen folgende Aspekte untersucht haben und präsentieren werden:

 

  1. Plastikreduziertes Einkaufen – Welche Beweggründe und Einstellungen haben ausgewählte Bürger zum plastikreduzierten Einkaufen?

 

  1. Kaufverhalten von Oldenburgern – Wie unterscheidet sich das Kaufverhalten in Bezug auf konventionelle und biologisch produzierte Lebensmittel?

 

  1. Windenergie – Ein tragfähiges Konzept für die Zukunft Norddeutschlands?

 

  1. Einstellungen von Zoobesuchern – Was ist Besuchern des Osnabrücker Zoos wichtig und wie ist ihre Einstellung zu Tierhaltung in Zoos?

 

Fokus Assistenzroboter: Herausforderungen an die moderne Mensch-Maschine Interaktion mit ausgewählten Einsatzbeispielen

18. Juni 09:30 - 11:30
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Prof. Dr.-Ing. Frank Wallhoff, Institut für Technische Assistenzsysteme (ITAS), Jade Hochschule

Das Schlaue Haus Oldenburg hat ein neues Veranstaltungsformat: Meet the Scientist! Mit diesem Format können Schüler*Innen der Sekundarstufe II eine*n Wissenschaftler*In kennenlernen, sich über ein Studium informieren und ein Berufsfeld für sich entdecken.

Prof. Dr. Wallhoff berichtet über den Studiengang Assistive Technologien und über seine Forschung: Seit längerem gibt es Roboter von der Stange zu kaufen. Ihre (autonomen) Fähigkeiten sind noch sehr begrenzt, während die Erwartungen der Nutzer steigen. Was sind die besonderen Herausforderungen an Mensch-Maschine Interaktion? Im Anschluss an den Vortrag werden aktuelle Laborroboter vorgestellt. Außerdem berichten Jade Lotsen aus ihrem studentischen Alltag und Eike Betten von der Zentralen Studienberatung beantwortet Fragen zum Studium.
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich: telefonisch unter 0441-998 733 98 oder per E-Mail an info@schlaues-haus-ol.de.

Forschungsfeld Bildungswissenschaften – Lernen mit digitalen Medien – Chancen, Risiken und Perspektiven

20. Juni 09:30 - 11:00
Veranstaltungsraum 2 [V2 7. Ebene] , Eintritt: frei

Karen Vogelpohl, Institut für Germanistik, Universität Oldenburg

Das Schlaue Haus Oldenburg hat ein neues Veranstaltungsformat: Meet the Scientist! Mit diesem Format können Schüler*Innen der Sekundarstufe II eine*n Wissenschaftler*In kennenlernen, sich über ein Studium informieren und ein Berufsfeld für sich entdecken.

Frau Vogelpohl gibt einen Einblick in das Arbeits- und Forschungsfeld der Erziehungs- und Bildungswissenschaften. Eine besondere Beachtung erfährt dabei die Forschung rund um die Entwicklung mediengestützter Bildungsangebote. Welche Bedeutung haben Lerntechnologien für die Gestaltung von Lernprozessen? Welche Rolle nehmen forschungsrelevante Fragen ein und wie lassen sie sich in der Praxis nutzen?  Im Anschluss an den Vortrag beantwortet ein Studienberater der Universität Oldenburg  Fragen zum Studium.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich: telefonisch unter 0441-998 733 98 oder per E-Mail an info@schlaues-haus-ol.de.

Hören im Kindergartenalter, Teil I.2.

21. Juni 19:30 - 21:00
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Prof. Dr. med. Karsten Plotz, Abt. Technik und Gesundheit für Menschen (TGM), Jade Hochschule

Im Zeitraum der Kindergartenbetreuung entwickeln sich die Kinder im sozialen und kommunikativen Bereich entscheidend weiter. Zugleich ist dies auch ein Zeitraum, in dem unentdeckte oder länger zeitig bestehende Hörprobleme auftreten oder auffällig werden. Literaturangaben lassen vermuten, dass 10 % der Kinder bei der Einschulung eine chronische Mittelohr-Schwerhörigkeit auf beiden Ohren aufweisen. Dieser hohe Anteil macht die Relevanz der kleinkindlichen Hörüberprüfung deutlich, die  bei den Kinderärzten im Rahmen der U8 stattfindet. Es werden neuere Forschungsergebnisse präsentiert und deren Auswirkungen auf die Entwicklung des Hörsystems diskutiert.

Ausmaß und Auswirkungen von Arbeitsmigration: Was tun?

26. Juni 18:30 - 20:30
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Dr. Lydia Potts, Institut für Anglistik/ Amerikanistik, Universität Oldenburg

ACHTUNG: Geänderte Anfangszeit! Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr!

Das öffentliche Bild erscheint eindeutig: globale Arbeitsmigration nimmt zu. Doch welche Formen der Arbeitsmigration nehmen konkret zu, welche nicht? In Europa des freien Binnenmarktes herrscht Arbeitnehmerfreizügigkeit, alle Unionsbürger dürfen in allen Mitgliedsstaaten eine Arbeit aufnehmen. Viele Menschen, die dies in Deutschland tun, arbeiten hier unter äußerst prekären Bedingungen in niedrig bezahlten Jobs in der Landwirtschaft, dem Ernährungsgewerbe oder dem Pflegebereich. Auf Basis einer aktuellen Bestandsaufnahme soll die internationale Arbeitsmigration unter die Lupe genommen werden. Zudem werden die sozialen Folgen für die Betroffenen und die politischen Gestaltungsnotwendigkeiten zur Herstellung von fairen Bedingungen und einem sozialen Interessenausgleich über die Grenzen hinweg diskutiert.

Juli 2018

Sammlungsbestände der Carl von Ossietzky Universität

3. Juli 18:00 - 21:00
Außerhalb , Eintritt: frei

Carolin Krämer, Institut für Materielle Kultur, Universität Oldenburg; Brigitte Heck (Kuratorin), Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Die Veranstaltung im Botanischen Garten beschließt die Ringvorlesung „WissensBestände“, die Sammlungen an der Universität Oldenburg sowie externe Positionen zum Umgang mit Universitätssammlungen in Deutschland fokussiert hat. Im letzten Gastvortrag der Reihe lenkt dabei Brigitte Heck zunächst den Blick auf die Frage nach der Erweiterung von Sammlungsbeständen in die Gegenwart hinein. Was müssen wir heute für zukünftige Generationen bewahren? Was repräsentiert das hier und jetzt für welche Bevölkerungsgruppen? Der Vortrag greift dabei als Beispiel die von Heck kuratierte Ausstellung  >>Leben 20.15 – Erinnerungen an Heute<< auf. Im Anschluss daran stellen die Beteiligten erste Ergebnisse zur Gesamterhebung zu den Sammlungsbeständen der Universität Oldenburg vor. In einer abschließenden Diskussionsrunde sollen Strategien zur weiteren Einbindung dieser in Forschung und Lehre diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet im Botanischen Garten statt.

Zu Gast in der Flänzburch: Science Café Startups – schöne, neue Arbeitswelt!?

16. Juli 19:30 - 21:00
Außerhalb , Eintritt: frei

Im Wissenschaftsjahr 2018 Arbeitswelten der Zukunft kommt man um Startups nicht herum. Spätestens seit 2014 Die Höhle der Löwen startete, sind sie omnipräsent: junge Menschen, die mit Leidenschaft und Spaß ein Produkt entwickeln. Sie revolutionieren die Arbeitswelt mit einer kreativen, unkonventionellen Unternehmenskultur. Kicker, Hängematte und Limo statt 9-to-5-Job. Ist das die Zukunft der Arbeit oder ein Mythos? Und wollen wir das wirklich?

Nach drei Impulsvorträgen zum Thema Startups laden wir Sie ein mitzudiskutieren.

 

Experten*innen_

Uta Rißmann
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Stiftungsprofessur Entrepreneurship

Jan Ahrens
sharemagazines

Benny Hartwig
Gründungs- und Innovationszentrum Oldenburg

Die Veranstaltung findet in der Flänzburch in Oldenburg statt.

Ausstellungseröffnung: Our world is beautiful

17. Juli 19:30 - 21:00
Erdgeschoss [EG 1./2. Ebene], Café [Café 3. Ebene], , Eintritt: frei

Schauen Sie rein!

Die Fotoausstellung zeigt die Gewinnerfotos des weltgrößten offenen Fotowettbewerbs 2017 „Our world is beautiful“ von CEWE. Die Teilnehmer wurden aufgefordert, ihre individuelle Sicht auf die Schönheit der Welt festzuhalten. In den sechs verschiedenen Kategorien Sport, Menschen, Landschaften, Architektur, Verkehr und Infrastruktur und Natur konnten Fotos eingereicht werden. Der Finne Janne Kahila  erhielt den CEWE Photo Award für seine Aufnahme von den Faröer-Inseln.

Foto: Janne Kahila

+ Veranstaltungen exportieren