Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frakturen des Beckens bei Unfällen und Osteoporose

17. Oktober 18:30 - 20:00

Björn Brandes, Oberarzt Unfallchirurgie, Wiederherstellungschirurgie, Sporttraumatologie, Ev. Krankenhaus Oldenburg

Es kann ganz schnell gehen: Verletzungen des Beckenringes inkl. der Hüftgelenke können nicht nur bei Hochrasanz-Traumen, sondern bei Osteoporose – also reduzierter Knochenqualität – schon durch ein niedrig-energetisches Trauma entstehen. Dabei reicht unter Umständen der einfache Sturz auf das Gesäß aus, um diese relevante Verletzung hervorzurufen.
Für den Unfallchirurgen bedeutet dies, dass er aufgrund der reduzierten Knochenqualität „schlaue Akut-Behandlungsmethoden“ anwenden muss, die unter Umständen minimal invasive operative Techniken umfassen. Dies reicht aber nicht aus. Vielmehr muss auch die Osteoporose als ‚Grunderkrankung des Knochens‘ durch die Zusammenarbeit von stationären und ambulanten Versorgern im Fokus der ganzheitlichen Behandlung stehen. Aus diesem Grund wurde das „Osteoporose-Netzwerk Oldenburg-Ammerland“ gegründet. Die Experten des EV berichten deshalb über Möglichkeiten und Erfahrungen, sowohl aus dem akut-medizinisch/unfallchirurgischen, als auch aus dem osteologisch/ambulanten Bereich.

Details

Datum:
17. Oktober
Zeit:
18:30 - 20:00
Eintritt:
Frei

Veranstaltungsort

Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene]
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene]