Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

April 2018

Der Kulturkampf in der polnischen Gesellschaft und Kultur nach 2010

6. April 19:30 - 21:00
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Prof. Dr. Zylinski, Universität Torun

Die Aufbruchsstimmung nach dem Systemwechsel und der Enthusiasmus nach dem Beitritt zur Europäischen Union 2004 erschöpfen sich zunehmend, so dass in diesem Jahrzehnt der Prozess einer Neudefinierung der polnischen Identität begann. Die komplexe mentale Situation der polnischen Gesellschaft und ihre Wahrnehmung in der Kultur sind das Thema des Vortrags. Dabei werden auch aktuelle Probleme angesprochen, wie die Aushöhlung des liberalen Rechtsstaates durch die PIS-Regierung, Umorientierung in der Geschichtspolitik, Rolle der katholischen Kirche, Exklusion, Probleme von Bildung, Gender und Migranten.

Der Orientreisende Ulrich Jasper Seetzen als Erforscher seiner nordwestdeutschen Heimat

12. April 19:30 - 21:00
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Werner Menke (WAU)

Ulrich Jasper Seetzen, der am 30. Januar 1767 in Sophiengroden zur Welt gekommen ist, hat sich in der wissenschaftlichen Welt vor allem als Orientforscher einen Namen gemacht, 1802 brach er zu seiner Forschungsreise nach Arabien und Afrika auf, von der er nicht zurückkehren sollte.

Doch auch vor seinem Aufbruch aus Jever war er schon forschend aktiv und hat  naturwissenschaftliche Studien auf der ostfriesischen Halbinsel durchgeführt. Dabei hat er auch Exkursionen nach Wangerooge und Helgoland unternommen, wobei ihn marine Organismen wie Garnele, Auster und Wattwurm ebenso interessiert haben wie Fragen des Dünenschutzes und der Salzwiesennutzung.

Werner Menke wird diese weitgehend unbekannte Seite Seetzens als Forscher in seiner Heimatregion vorstellen.

Technische Konzepte im Gesundheitswesen

18. April 14:30 - 16:30
Veranstaltungsraum 2 [V2 7. Ebene] , Eintritt: frei

Dipl.-Ing. Wolfgang Loss

Das sichere Konzept für Praxen und Ambulanzen.

Die technische Antwort Telematik Infrastruktur.
Preise/ Zertifizierungen
Garantie- Servicebedingungen
Service und Bereitschaftsdienst
Effizienz.

Die Partnerschaft im sicheren Netz Telekom und Medical Office

Das Arztsoftwareprogramm Medical Office

Eine Arztsoftware mit dynamischer und grafischer Oberfläche
Es gab immer den Wunsch nach einem Standard geben. „Es bleibt alles beim alten“. Das ist gewährleistet.

Was wir mit den beiliegenden Unterlagen einer Vielzahl von Praxen mit MO präsentieren              
können, geht über den Standard hinaus. Dies ist eine Option, die Arztpraxis kann sich diesen Vorteil „dynamische Oberfläche“ aber auch zu eigen machen.
Wir liefern einen Ausblick auf die ungeahnten Möglichkeiten für eine Konfiguration von      
Bildschirmdarstellung und Sofortinformationen innerhalb eines Abrechnungssystems.

ImpfdocNE

Die technische Antwort auf die Empfehlungen im Gesundheitswesen und in den KV-PortalenDie ganze Komplexität Impfung: Empfehlung von PZN-Nummern/ Lagerort und Lagerdauer/ Charge aufzeigen/ aktuelle Reisemedizin/ auch Standardimpfplanung/ -> ImpfdocNE Kostenhinweise (Abrechnungsinformationen: Pflichtleistungen/ Satzleistungen/ Privatleistung etc
Diese Veranstaltung und die folgenden Veranstaltungen sind Teil eines Konzeptes:
Bereitschaft/ Erreichbarkeit/ mit wenigen Stichworten eine direkte Orientierung oder Abstimmung erreichen/ kurzfristig Sachverhalte genauer beleuchten.
Präsentationen im Workshop, die Verfahren für Einarbeitung, auch per Teamviewer, bleiben bestehen.

Eine Veranstaltung für Arztpraxen und MVZ.

Weiterer Termin: 13.06.18

Alles rund um das Thema Hören

25. April 16:00 - 20:00
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei
Mai 2018

Arthrose und Instabilität des Schultergelenks

3. Mai 18:30 - 20:00
Veranstaltungsraum 2 [V2 7. Ebene] , Eintritt: frei

Referent wird noch bekannt gegeben.

Pflanzenjäger – ihre Schätze, ihre Schicksale
2,00 €

16. Mai 18:00 - 20:00
Außerhalb , Eintritt: 2,00 €

Dr. Maria Will, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften

Führung durch den Botanischen Garten der Universität Oldenburg

Viele junge Männer machten sich im 19. Jahrhundert auf die Suche nach exotischen Pflanzen. Sie waren Pioniere und Besessene! Getrieben vom wissenschaftlichen Eifer oder von der Gier nach Reichtum und Ansehen, bereisten sie Amerika, die Südsee oder Asien. Für Botanische Gärten, das Vaterland und Pflanzenhändler riskierten sie ihr Leben. Heute schmückt die Ausbeute dieser Pflanzenjagd Fensterbänke, Vorgärten und Parks.

Welche Opfer die Sammler brachten, was eine große Holzkiste und Biopiraterie damit zu tun haben, erfahren Sie bei dieser Führung.

Treffpunkt: Haupteingang Philosophenweg

Über den Vogelzug über der Sahara

17. Mai 19:30 - 21:00
Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene] , Eintritt: frei

Dr. Heiko Schmaljohann, Institut für Vogelforschung (Institute of Avian Research) ,“Vogelwarte Helgoland“

Die Sahara gilt als eine der großen ökologischen Barrieren, die Langstreckenzieher auf ihren
jährlichen Wanderungen überwinden. Spannenderweise wandern die Singvögel unter den trans-
Saharaziehern ganz alleine und ohne Artgenossen. Das bedeutet, dass Jungvögel im Herbst nur
anhand ihres angeborenen Zugprogramms ihr Winterquartier finden. Wie aber schaffen die Vögel es,
das annähernd 2000 km breite, unwirtliche Gebiet zu überwinden? Fliegen sie nur nachts oder in
einem lang andauernden Flug über die Wüste? Was machen sie tagsüber?

Das DRK lädt ein zur Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

25. Mai 11:00 - 15:00
Café [Café 3. Ebene], Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene], , Eintritt: frei

Das DRK lädt ein zum Blutspendetermin – mitten in der Innenstadt Oldenburgs!

+ Veranstaltungen exportieren